#24 9 Punkte beim WM-Start

9 Punkte beim WM-Start

 

Im belgischen Lommel stand der erste von 14 WM-Läufen auf dem Programm, dementsprechend spannend war die Ausgangssituation für alle angereisten 45 Teams.

 

Gestärkt durch das positive Ergebnis in Hänchen wurde die direkte Qualifikation in Angriff genommen, in Gruppe B startete das Quali-Race welches aber nach 3 Runden aufgrund eines schweren Sturzes abgebrochen wurde. Nach dem Re-Start fanden sich die Beiden auf Platz 14 wieder und mussten somit noch mindestens 2 Plätze gut machen um die direkte Qualifikation zu erreichen, dies war nach 20min und 2 Runden auch der Fall und Sie konnten sich auf Platz 11 nach vorne kämpfen.

 

Die Strecke in Lommel stellt für alle Teams eine besondere Situation dar, da auf der MX1 GP-Strecke sehr feiner Sand vorzufinden ist und dieser sehr tiefe Spuren mit sich bringt. Zudem musste ein extra Tank am Gespann installiert werden um ein vorzeitiges Ende aufgrund Spritmangel auszuschließen.

 

Am Rennsonntag startete bei besten äußeren Bedingungen der erste Wertungslauf, und wie am vergangen Wochenende stürzte ein Team direkt vor Ihnen in der zweiten Kurve, sodass Sie erst als 26. Platzierte das Rennen aufnehmen konnten. Im Laufe des Rennens versuchten Sie die Besten Spuren zu finden aber dies gelang nicht immer nach Wunsch, sodass Sie nur sehr beschwerliche sich nach vorne kämpfen konnten. Am Ende wurde dieser Kampf jedoch mit Platz 20 und einem WM-Punkt belohnt.

 

Besser startete der zweite Wertungslauf und Sie fanden sich auf Platz 15 nach der ersten Runde wieder, im Verlauf des ersten Renndrittels fanden Sie im tiefen Sand sehr gute Spuren und verbesserten sich sogar auf Platz 11 mit einer tollen Leistung in jeder Runde. Gegen Rennmitte wurden jedoch die tiefen Spuren für alle Linkgespanne nicht besser sondern das Gegenteil war der Fall, somit musste man den hohen Speed durch konzentrierte Fahrerweise und Ausdauer aufrecht erhalten um nicht zu viele Plätze zu verlieren. Dies gelang den Beiden sehr gut und Sie wurden nach einer super Leistung als 13. abgewuncken! Total erschöpft aber überglücklich stand der 18. Platz im Tagesklassment und zugleich WM-Stand mit 9 Punkten zu Buche, was somit einen sehr gelungen WM-Start darstellt!

 

Schon jetzt am Sonntag steht der zweite WM-Lauf im spanischen Talavera de la Reina an, die Hartboden-Strecke ist der absolute Kontrast zum tiefen Sand von Lommel und verlangt somit von allen Teams eine sofortige Umstellung. Am Donnerstag startet das Teams ins knapp 1.800km entfernte Talavera de la Reina und hofft auf eine ebenfalls hohe Punkteausbeute.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

#24 Team Reimann