# 24 Missglueckter Saisonstart !

Missglueckter Saisonstart !

 

Am gestrigen Sonntag begann endlich die Rennsaison 2019, nachdem in der Winterpause die körperlichen Grundlagen in vielen Fitnesseinheiten und Trainingseinheiten auf dem Motorrad gelegt wurden. Ein neuer Rahmen des Herstellers VMC wurde mit einem Zabel-Motor aufgebaut und mit  einem neuen Design beklebt.

 

Im schwäbischen Schnaitheim belegten die beiden den 18. Platz im Qualifikationstraining, was natürlich nicht den Ansprüchen entsprach. Nach erhofften Verbesserungen am Fahrwerk vor den Wertungsläufen wollten Joachim und Philipp dies korrigieren und gingen entsprechend in zweiter Reihe ans Startgatter. Als dieses fiel fuhren alle Teams los außer die Beiden aufgrund eines nicht eingelegten Gangs. Auf Platz 30 nahmen Sie das Rennen auf und konnten sich noch bis auf Platz 12 vorschieben, wobei Sie wiederum mit Fahrwerksproblemen zu kämpfen hatten.

Im zweiten Lauf ein ähnliches Bild, da nachdem das Startgatter gefallen ist war der Motor aus und Sie mussten wiederum als letztes das Rennen aufnehmen. Eine tolle Aufholjagd brachte Sie innerhalb von wenigen Runden auf Platz 12, doch nach einer Landung kam da abrupte Aus! Der Mousse hat sich aufgrund einer gerissenen Karkasse aus dem Reifen gedrückt und eine Weiterfahrt war unmöglich. Nachdem das Motorrad in die Box geschoben wurde und der Reifen gewechselt war fuhren Sie das Rennen auf einem aussichtslosen Platz zu Ende!

 

Somit war ein missglückter DM-Start mit einem 18. Platz in der Gesamtwertung besiegelt!

Am kommenden Wochenende findet der nächste DM-Lauf in Hänchen statt, hier werden die Beiden alles Versuchen im tiefen Sand diese Enttäuschung in ein positives Ergebnis umzumünzen.

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

#24 Team Reimann

Kommentar schreiben

Kommentare: 0