# 49 Verletzung beim WM-Heimrennen

Zur Freude aller konnten wir beim WM-Heimrennen auf der super tollen Naturstrecke in Straßbessenbach mit Stefan Forster starten. Nach einer Trainingseinheit in Schopfheim am vergangenen Wochenende machten sich die Beiden hoch motiviert auf ins bayrische Straßbessenbach um vor vielen Zuschauern eine tolle Performance zu zeigen.

 

 

Es fanden sich 51 Teams in Straßbessenbach ein, was für dieses WM-Jahr ein absoluter Rekord war und somit war die Hürde der Qualifikation natürlich groß. Im freien Training und der Pre-Qualifikation stimmten sich die Beiden für das anstehende Quali-Race ein. Doch als dieses startete war es eigentlich schon zu Ende, denn der vor Ihn stehende amtierende Weltmeister Bax brachte seinen Gang nicht rein und das Feld startete ohne die Teams Bax und Reimann. Mit extrem viel Rückstand nahmen Sie dann ebenfalls das Rennen auf, konnten auch wieder Anschluss an das hintere Feld finden. Jedoch machte sich auch die längere Rennauszeit bemerkbar und der nicht einholbare Rückstand auf Platz 12, somit beschlossen die Beiden das Rennen frühzeitig zu beenden und sich komplett auf das Last-Chance zu fokussieren.  

27 Teams versuchten in der Last-Chance einen der begehrten 6 Plätze zu erreichen, somit galt es für die Beiden eine optimale Runde zu erwischen. In der ersten schnellen Runde wurden Sie durch gelbe Fahnen nach einem Sturz ausgebremst, in der zweiten schnellen Runde nahm das Unglück seinen Lauf. Bei einer Landung verletzte sich Stefan am Knie und spürte sofort einen großen Schmerz, Sie fuhren ohne schnelle an die Box und allen war gleich bewusst dass es keine Weiterfahrt gibt! Zu tiefst enttäuscht war somit das WM-Heimrennen zu Ende bevor es richtig losgegangen ist.

 

Die aktuelle Prognose ist nun auch da, leider hat sich Stefan einen Kreuzbandriss zugezogen! Wir danken Ihm nochmals für sein Engagement und wünschen Ihm eine schnelle und reibungslose Genesung.

 

Nun gilt es einen Beifahrer für das nächste DM-Rennen in Gerstetten (4-5.8.) zu finden um die Chance auf den 4. Platz noch zu ergreifen!

 

Sportliche Grüße

 

 Joachim Reimann & Stefan Forster

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Lutz (Donnerstag, 26 Juli 2018 15:20)

    Man ihr Pechvögel.
    Toi toi weiterhin