# 49 7 WM-Punkte im ukrainischen Chernivtsi

7 WM-Punkte im ukrainischen Chernivtsi

 

Nach dem DM-Rennen im brandenburgischen Wriezen am 1. Mai ging es direkt über Polen ins 1.400km entfernte Chernivtsi zum Austragungsort der vierten WM-Veranstaltung.

 

Bei sommerlichen Temperaturen nutzen die beiden das freie Training und das Pre-Quali um die neue Strecke kennen zulernen bevor es ans Startgatter für das Quali-Race ging. Aufgrund der Teilnehmerzahl von genau 30 Teams war nur ein Quali-Race nötig, somit war die Qualifikation schon vor dem Rennen gesichert. Aber die Beiden wollten das Maximum herausholen und sich eine gute Basis für die Rennläufe schaffen.

Nach dem Start auf Platz 20 liegend schoben Sie sich auf Platz 18 vor, doch 2 Runden vor Schluss brach die Kühlerhalterung und Philipp musste den Kühler irgendwie während der Fahrt festhalten um einen Ausfall zu vermeiden. Durch die Drosselung der Geschwindigkeit verloren Sie noch zwei Plätze und beendeten das Quali-Race auf Platz 20.

 

Vor einigen Tausenden Zuschauern bei herrlichem Wetter starteten die Beiden auf Platz 20 aus der zweiten Startreihe, nach dem Start ebenfalls auf Platz 20 liegend konnten Sie sich jedoch schnell auf den 18. Platz vorarbeiten. Nach einigen Runden verloren Sie wiederum drei Plätze und lagen außerhalb der Punkteränge, doch durch Ihre gute Kondition und des konstanten Speed überholten Sie zwei Runden vor Rennende noch den 20. Platzierten und erkämpften sich somit einen WM-Punkt.

 

Nach dem Start zum zweiten Wertungslauf wurde das Rennen noch in der ersten Runde abgebrochen, da der amtierende Weltmeister Bax schwer stürzte und erst sicher geborgen werden musste. Beim Re-Start fanden sich beide auf Platz 18 wieder, diesen konnten Sie durch eine super Leistung sogar noch auf Platz 15 verbessern und sicherten somit sich 6 WM-Punkte.

 

Im Tagesklassement belegte das Team mit 7 WM-Punkten den 20. Platz, im Gesamtklassement rangieren Sie nun auf einem hervorragenden 22. Platz mit 24 WM-Punkten. Der Trend in jedem WM-Lauf in die Punkte zu fahren hält hoffentlich noch lange an und spiegelt die harte Arbeit des gesamten Teams. Auf dieser Tour in Wriezen und Chernivsti begleitete Beat, Bruno und Papa Reimann das Team, vielen Dank Euch!

 

Schon am kommenden Wochenende findet der 5. WM-Lauf auf der herrlichen Strecke im tschechischen Kramolin statt.

 

Sportliche Grüße und eine schöne Woche,

 

#49 Team Reimann

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    BreisgauTeam GmbH (Mittwoch, 09 Mai 2018 09:43)

    Herzlichen Glückwunsch zu eurer starken Leistung.
    Das BreisgauTeam